Trainerbildung

Der Trainerberuf ist eine Profession. Professionell handelnde Trainer*innen müssen entsprechend, basierend auf dem aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstand, für ihren Beruf qualifiziert und weiterentwickelt werden. Wir bei train2survive nehmen diese ethische Verantwortung sehr ernst: Unsere Aus- und Fortbildungskonzepte sind am wissenschaftlichen Forschungsstand zur evidenz-basierten Weiterentwicklung des Selbstverteidigungs- und Krav Maga Trainings orientiert. Wir sind aktiv am Wissenschaftsdiskurs an vorderster Front durch unsere Forschung mit regelmäßigen Veröffentlichungen und Fachvorträgen zur Trainingspädagogik des Selbstverteidigungstrainings beteiligt. Auf Konferenzen und Symposien werden unsere Konzepte regelmäßig vor einem breiten wissenschaftlichen Publikum diskutiert. Mario Staller gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der Traineraus- und -fortbildung im Kontext von Selbstverteidigungs-, Gewaltpräventions- und Deeskalationstrainings.

Sämtliche von train2survive angebotenen Qualifizierungslehrgänge entsprechen den Rahmenrichtlinien des International Council for Coaching Excellence gemäß des International Sport Coaching Framework. Die Lizenzen sind vom Institut für Professionelles Konfliktmanagement anerkannt.

Train2survive bietet verschiedene Qualifikationslehrgänge an, welche alle modular aufgebaut sind. Sämtliche Module werden 1 x pro Jahr durchgeführt, so dass die erforderlichen Module einer Lizenzausbildung flexibel absolviert werden können und die Lizenzausbildung nicht zwingend in einem Jahr durchgeführt werden müssen. Die Trainerausbildung darf maximal auf vier Jahre verteilt werden.

Die nachfolgenden Trainerausbildungen können absolviert werden. Hier bieten wir zum Einen systemunspezifische Lizenzausbildungen an, also Ausbildungslehrgänge, welche nicht an einem spezifischen Selbstverteidigungssystem ausgerichtet sind:

Zum Anderen bieten wir Krav Maga spezifische Lizenzausbildungen an, welche das israelische Krav Maga in den Mittelpunkt rücken:

Die Zulassungsvoraussetzungen, Termine und Kosten können den einzelnen Lizenzbeschreibungen entnommen werden.

Unsere angebotenen Module können unabhängig von einer Lizenzausbildung zur persönlichen Fort- und Weiterbildung belegt werden.

Die nächsten Modultermine finden Sie hier:

CodeModulDatum
TP 1Grundlagen der Trainingspädagogik - Methodische Aspekte03.05. - 05.05.19
TP 2Grundlagen der Trainingspädagogik – Individualität und Diversität14.06. - 16.06.19
TP 3Grundlagen der Trainingspädagogik – Inhaltliche Aspekte23.08. - 25.08.2019
GPDGewaltprävention und Deeskalation20.09. - 22.09.2019
KJKinder – und JugendtrainingOktober 2019
SVTSelbstverteidigungstechnik und -taktik
15.11. - 17.11.2019