Unterrichtsplanung „like a boss“ Hilfestellung zum Planen von Trainingsstunden im SV-Bereich

Auf dem Weg zum professionell agierenden Selbstverteidigungstrainer (oder Einsatztrainer, Ju-Jutsu Trainer, Wing Tsun Trainer, Krav Maga Trainer, etc.) lernt man in der Regel zunächst das „Handwerk“ der Unterrichtsplanung.

Gerade am Anfang der Trainerkarriere besteht häufig das Problem, dass das Ziel der Unterrichts-/Trainingsstunde aus den Augen verloren wird. Aus diesem Grund sollte das Lernziel für die Teilnehmer schriftlich fixiert werden. Die Übungsauswahl sollte auf dieses Stundenziel sowie an den erhobenen Rahmenbedingungen (Teilnehmer, Zeit, Raum,…) ausgerichtet sein. Es empfiehlt sich den erstellen Grobplan nochmals kritisch zu überprüfen. Vielleicht gibt es eine Übungsform die dem Lernziel der Stunde zuträglicher ist. Unter Einbezug diese Alternativen wird aus dem Grobplan ein „Stundenverlaufsplan“ (SVP), welcher nun darauf wartet angewandt zu werden.

Die Trainingsstunde wird nun durchgeführt und im Anschluss selbstkritisch evaluiert (z.B. Haben die Teilnehmer das Lernziel der Stunde erreicht? Woran erkenne ich das? Wurden die Übungsformen optimal ausgeführt? Müssen diese das nächste Mal verändert werden?). Die im Rahmen der Evaluation gewonnen Schlüsse sollten nun herangezogen werden, um zukünftige SVPs zu optimieren.

So könnte es also laufen: planvoll, systematisch und zielgerichtet! Eben „like a boss“!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

unterrrichtsplanung-like-a-boss

Unterrichtsplanung im Einsatz-/Selbstverteidigungstraining „like a boss“

 

Download als PDF.